Mandarinen-Käsekuchen

GD Star Rating
loading...
IMG_1741 499
Zutaten für 12 Portionen:

Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
75 g Zucker
½ TL Backpulver
1 Packung Vanillezucker
1 Ei

Für die Füllung:
500 g Magerquark
250 ml Sahne, saure
2 Eier
175 g Zucker
½ Tasse Öl
1 ½ Tassen Milch
1 Zitrone
1 Packung Vanille-Puddingpulver

Für die obere Auflage:
1 Dose Mandarinen
(850 g, Abtropfgewicht 480 g)
1 Packung Tortenguss, klar

 

Für den Mürbeteig das Mehl auf den Tisch sieben, in der Mitte eine Mulde formen, darin das Ei, die Butter- bzw. Margarinestückchen, den Zucker und Vanillezucker geben und das Backpulver darüber verstreuen.

Mit einer Gabel Ei, Zucker und Butter/Margarine verkneten, nach und nach das Mehl vom Rand dazu geben und es mit den Händen zügig zu einem Teig verkneten und in eine 28er Springform geben. Wer den Teig etwas dicker möchte, nimmt eine 26er Form.

Für die Füllung:
Alle Zutaten miteinander verrühren, mit Zitronensaft abschmecken, ob der Saft einer halben oder ganzen Zitrone benötigt wird, entscheidet der eigene Geschmack. Die Masse auf den Teig geben.

Für die obere Auflage:
Die Mandarinen abtropfen lassen und über die Füllung verteilen. Den Kuchen für ca. 50 Minuten in den auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben.

Aus dem Mandarinensaft einen Tortenguss zubereiten und sofort über den fertig gebackenen Käsekuchen verteilen.

Den fertigen Kuchen abkühlen lassen, bevor er aus der Springform genommen und auf eine Tortenplatte gegeben wird.

Dieser Kuchen sollte am besten einen Tag vor dem Verzehr gebacken werden, denn am Tag danach schmeckt er noch besser.

IMG_1688 499 IMG_1690 499IMG_4452 499 IMG_4454 499 IMG_4456 499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This