Porterhousesteak mit Pimientos, Schmortomaten und Papas arrugadas

GD Star Rating
loading...
img_0457-499
Zutaten für 2 Personen:

883 g Porterhousesteak (4 cm dick)
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

300 g Drillinge (kleine Kartoffeln)
1 Tasse grobes Meersalz

30 Pimientos (Bratpaprika)
1 Tasse Olivenöl
grobes Meerssalz

Für die Schmortomaten:
30 Kirschtomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauch
Rosmarinzweige
Thymianzweige
Olivenöl
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Ein Porterhousesteak ist eine edle Sache und nicht nur für Steakfreunde ein Festessen. Es wird aus dem hinteren Teil des Rinderrückens geschnitten, hat einen T-Knochen bei dem sich auf der einen Seite das Rumpsteak und auf der anderen Seite das Filet befindet. Es reicht bei dieser Größe locker für zwei hungrige Personen.

Steak auf beiden Seiten mit Öl einreiben und salzen. Grillpfanne mit Öl einpinseln, erhitzen und das Fleisch von jeder Seite ca. 1,5 Minuten anbraten, anschließend pfeffern und die Pfanne für 30 Minuten in den auf 100° Umluft vorgeheizten Backofen schieben. Das Fleisch hatte dann eine Kerntemperatur von 59,8° und war noch rosa. Wem das zu hoch ist, sollte das Steak nur etwa 20-25 Minuten in den Ofen schieben, dann werden es 56-58° sein und das Fleisch ist noch etwas saftiger. Diese Werte ergeben sich bei einer Steakdicke von 4 cm.

Das Rezept für die Schmortomaten schreibe ich nicht noch einmal auf. Man kann es hier mit der Überschrift „Meine leckerste Tomatensauce“ aufrufen.

Drillinge waschen, in einen Topf geben und Wasser auffüllen bis sie gerade bedeckt sind. Eine Tasse Salz darüber verteilen und die Drillinge etwa 20 Minuten  kochen. Wasser abgießen, die Kartoffeln gut ausdämpfen, bis sie trocken sind und sich auf der Schale eine dünne weiße Salzschicht gebildet hat. Sie werden mit der Schale gegessen

Für die Pimientos das Öl in einer Pfanne erhitzen und die kleinen Paprikas von allen Seiten gut anbraten, bis die Schoten braun zu werden beginnen. Mit grobem Meersalz würzen.

Vor dem Servieren muss das Fleisch vom Knochen geschnitten werden. Dazu wird das Steak aufrecht auf eine Schneideunterlage gestellt und das Fleisch beidseitig und eng am T-Knochen entlang mit einem scharfen Messer abgetrennt. Das ausgelöste Fleisch anschließend noch in Portionsstücke schneiden.

img_0410-499 img_0412-499 img_0413-499 img_0420-499 img_0425-499 img_0428-499 img_0417-499 img_0429-499 img_0416-499 img_0432-499 img_8286-499 img_8289-499 img_0431-499 img_0434-499 img_0436-499 img_0437-499 img_0439-499 img_0442-499 img_0443-499 img_0444-499 img_0446-499 img_0451-499 img_0456-499 img_0462-499 img_0463-499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This