Rumpsteak auf Schnippelbohnen mit Schmortomaten und Graupengemüse

GD Star Rating
loading...
IMG_4601 499
Zutaten für 2 Personen:

410 g Rumpsteak (ca. 4 cm dick)
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für das Gemüse:
1 Tasse Graupen, grob
250 ml Rinderbrühe
2 EL Brunoise von Möhre, Zucchini und roter Paprika
250 g breite Bohnen
250 g Kirschtomaten
Olivenöl
Butter
1 Zweig Rosmarin
2 Knoblauchzehen
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Graupen gut waschen, bis das Wasser klar bleibt. Anschließend in der Rinderbrühe 5 Minuten kochen, dann auf ausgestellter Platte bei geschlossenem Topf noch 45 Minuten quellen lassen. Brühe durch ein Sieb abgießen, Graupen in den Topf zurückgeben. Die Brunoise (das sind feinste Gemüsewürfel) zusammen mit 1 EL Butter in die Graupen einrühren und alles noch einmal mit Salz (wird kaum nötig sein) und Pfeffer abschmecken. Warm halten.

Bohnen fädeln und 6 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Eiskalt abschrecken, abtropfen lassen und zusätzlich mit Küchenkrepp trocken tupfen. Bohnen quer in feine Abschnitte schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen, die Bohnen dazu geben, gut durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen.

Gewaschene und abgetrocknete Tomaten in einen Topf geben und 2 EL Olivenöl darüber träufeln. Knoblauchzehen pellen, Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und ganz fein hacken. Beides auf die Tomaten geben und jeweils eine Prise Zucker sowie Salz und Pfeffer darüber streuen. Die Tomaten bei geschlossenem Topf und geringer bis mittlerer Hitze schmoren, bis sie aufplatzen. Das dauert etwa 20-30 Minuten.

Durch den austretenden Tomatensaft in Verbindung mit dem Olivenöl, ergibt sich eine sehr aromatische, schlanke Sauce mit einem mediterranen Kick. Sauce gut durchrühren, evtl. noch etwas kaltes Olivenöl dazu geben und mit Salz und Pfeffer nachschmecken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Steak salzen und von jeder Seite  3 Minuten braten, dann die Pfanne in den auf 80 g vorgeheizten Backofen 20 Minuten ruhen lassen. Man rechnet pro Zentimeter Fleischdicke 1 Minute Bratzeit, wenn es medium gebraten sein soll. Zum Schluss pfeffern.

Weil das Steak, das ich mir übrigens mit meiner Frau teile, eine Dicke von knapp 4 cm aufweist, aber nur 3 Minuten von jeder Seite gebraten wurde, ist es auch nur medium rare, wie man auf den Bildern sehen kann.

IMG_4583 499 IMG_4586 499 IMG_4588 499 IMG_4590 499 IMG_4589 499 IMG_4595 499 IMG_4597 499 IMG_4599 499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This