Gewickelte Hähnchenbrust im Erbsenpüree, mit Möhrenperlen, dicken Bohnen und Graupen

GD Star Rating
loading...
IMG_2400 499 dpi
Zutaten für 2 Personen:

2 Hähnchenbrustfilets
6 Scheiben Bacon
Fleischerfaden oder Zahnstocher
3 Rosmarinzweige
2 Knoblauchzehen, angedrückt
1 EL Rapsöl mit Butteraroma

Für das Erbsenpüree:
100 g Erbsen (TK)
Milch
Butter
1 Prise Zucker
Pfeffer + Salz
Muskatnuss, frisch gerieben

Für die Beilagen:
50 g Graupen
250 ml Geflügelbrühe
4 Möhren, groß
150 g Dicke Bohnen (TK)
Butter
Pfeffer + Salz

Mit den Beilagen anfangen, denn die brauchen am längsten. Graupen in einem Sieb unter laufendem, kaltem Wasser ausspülen, bis das Wasser klar bleibt. Anschließend 5 Minuten in der Brühe kochen, dann die Herdplatte ausstellen und die Gerstenkörner 60 Minuten quellen lassen. Vor dem Servieren die Graupen durch ein Sieb abgießen, gut mit Wasser durchspülen, damit der restliche Schleim entfernt wird. 1 TL Butter in einem Topf schmelzen und sie darin durchschwenken und wieder erhitzen.

Möhren mit einem Sparschäler abziehen und Perlen mit einem Kugelausstecher
(15 mm) herausschälen. Sollte dieses Küchengerät nicht zur Verfügung stehen, die Möhren nach dem Schälen in kleine Würfel schneiden. In diesem Fall reichen zwei Möhren. Kugeln oder Würfel für ca. 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Dicke Bohnen 1-2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Anschließend die Kerne aus den Hülsen drücken. Das ist zwar etwas mehr Arbeit, geht aber recht schnell und wird durch den feineren Geschmack belohnt.

Möhren und Bohnen zunächst beiseite stellen.

Erbsen mit kaltem Wasser aufsetzen, mit jeweils einer Prise Zucker und Salz würzen und zum Kochen bringen. Nach einer Minute durch ein Sieb abgießen. Die heißen Erbsen unter Zugabe von 50 ml Milch und 1 TL Butter pürieren. Das Püree sollte recht flüssig sein, evtl. noch etwas Milch zugießen. Mit Pfeffer, Salz und frisch geriebenem Muskat abschmecken.

Die Hähnchenbrüste etwa 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur annehmen können. Die Hähnchenbrüste quer aufschneiden in etwas breitere Stücke als Baconscheibenbreite. Brüste darin aufwickeln, mit einem Fleischfaden festbinden oder einem Zahnstocher fixieren.

In einer ausreichend großen Pfanne das Öl erhitzen und mit Rosmarin und Knoblauch kurz aromatisieren. Hähnchenbrüste auf der Schnittseite darin bei drei Viertel Hitze etwa 3 Minuten anbraten, umdrehen und bei verringerter Hitze in etwa 5 Minuten knapp durchgaren. Vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.

Zwischenzeitlich 2 TL Butter in einem Topf schmelzen und die Möhrenperlen/-würfel dazu geben und erhitzen. Anschließend die Bohnenkerne zufügen und alles gut durchschwenken und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Servieren mit dem dünnen Erbsenpüree einen Spiegel auf die Teller geben und mit dem Fleisch, dem Gemüse und den Graupen zusammen anrichten.

IMG_2387 499 IMG_2389 499 IMG_2392 499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This