Schrats Tomaten-Tapenade als Brotaufstrich

GD Star Rating
loading...
IMG_3824 499
Zutaten für 1 Marmeladenglas:

400 g stückige Dosentomaten
6 mittelgroße Strauchtomaten, geviertelt
6 getrocknete Tomaten, fein gehackt
10 schwarze Oliven, ohne Kern
2 Schalotten, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1 EL Kapern (Nonpareilles)
1 Bund Basilikum
3 EL feinstes Olivenöl
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Eine Tapenade stammt aus der südfranzösischen Küche und ist eigentlich ein Brei bzw. eine Paste aus Oliven, Anchovis und Kapern, die als Brotaufstrich oder Dipp verwendet wird.

Ich verwende die Bezeichnung für diesen Brei, obwohl es nicht ganz korrekt ist. Vielleicht ist der Name „Tomaten-Oliven-Kompott“ besser, obwohl hier auch nicht alle maßgeblichen Zutaten genannt sind. Egal, dies ist meine Version dieser leckeren Paste.

Schalotten und Knoblauch in Olivenöl glasig anschwitzen, Dosentomaten, Strauch- und getrocknete Tomaten zusammen mit einer Prise Zucker zufügen und alles bei geringer Hitze köcheln lassen. Oliven klein hacken, mit den Kapern in den Topf geben und untermischen.

Alles zusammen etwa 2 Stunden köcheln lassen, dabei hin und wieder umrühren, bis fast alle Flüssigkeit verkocht ist und sich eine dicke Paste gebildet hat. Basilikum mit den Stielen sehr fein hacken und in den fertigen Tomatenbei einrühren. Zum Schluss die Tapenade mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieser Brei eignet sich vorzüglich als Aufstrich für kleine Toastscheiben, die zur Begrüßung von Gästen oder als Amuse Gueule bei einem Menü gereicht werden.

Hierbei verwende ich statt normaler Toastscheiben lieber ein Bauernbrot, das  kräftiger im Geschmack ist. Die Scheiben werden dabei entrindet, kreisförmig ausgestanzt oder in Quadrate geschnitten, einseitig in gesalzener Butter angeröstet und zum Abkühlen auf Küchenkrepp gelegt, bevor sie mit der Tapenade bestrichen werden.

IMG_3785 499 IMG_3788 499 IMG_3791 499 IMG_3798 499 IMG_3830 499 IMG_3793 499 IMG_3816 499 IMG_3820 499 IMG_3801 499 IMG_3823 499

IMG_3802 499 IMG_3800 499

Schrats Tomaten-Tapenade als Brotaufstrich, 7.5 out of 10 based on 4 ratings

2 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo! Das sieht mega lecker aus! 🙂 Wie lange hält sich das denn im Kühlschrank?

    GD Star Rating
    loading...
  2. Schrat

    Moin Kai,
    die tapenade schmeckt auch gut, nicht nur auf geröstetem Brot, auch bei Nudelgerichten passt sie gut.
    Viele Grüße
    Schrat

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.