Jakobsmuschel im Baconmantel auf Zucchinijulienne mit Schmortomaten und Bratkartoffeln

GD Star Rating
loading...
IMG_0274 499 dpi
Zutaten für 4 Personen:

4 Jakobsmuschelnüsschen
4 Scheiben Bacon
4 Zahnstocher
4 Rosmarinzweigspieße
2 Kartoffeln, große (festkochend)
2 TL Butter
12 Kirschtomaten
1 Zucchini
Olivenöl
4 Knoblauchzehen, angedrückt
4 Rosmarinzweige
Salz + Pfeffer

Nüsschen unter laufendem, kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp gut trocknen. Den Schließmuskel an der Seite des Nüsschens abtrennen und entsorgen. Anschließend das Muschelfleisch mit den Baconscheiben stramm umwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. Kalt stellen.

Kartoffeln schälen und mit einem Kugelausstecher (15 mm) 12 Kugeln aus den Kartoffeln heraus drehen. Kartoffelkugeln 5 Minuten in kochendem und leicht gesalzenem Wasser garen, dann abgießen. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Kartoffelkugeln bei mittlerer Hitze braten. Hin und wieder schwenken. Zum Schluss etwas salzen.

Kirschtomaten in einem geschlossenen Topf mit 3 EL Olivenöl, 2 angedrückten Knoblauchzehen und 2 Rosmarinzweigen ca. 15 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zucchini senkrecht durch eine Juliennereibe schieben und unter Zugabe von 1 EL Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze garen. Hin und wieder wenden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Rosmarinspießchen die Blätter von den Zweigen bis auf ein kleines Büschel oben abstreifen, mit einem scharfen Messer die Rinde etwas abschälen und die Holzstiele vorne anspitzen. Dabei sollte auf gleiche Länge geachtet werden.

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 2 angedrückte Knoblauchzehen und 2 Rosmarinzweige hinein legen und so das Öl aromatisieren. Die Nüsschen auf einer Seite etwa eine Minute bei guter Hitze braten, bis sie leicht gebräunt sind, dann wenden und die Herdplatte ausstellen. Nach einer weiteren Minute die Pfanne von der Platte nehmen und ruhen lassen. Salzen und pfeffern. Jetzt die Zahnstocher entfernen und durch die Rosmarinspießchen ersetzen. Wenn das Muschelfleisch mit den Spießchen gebraten wird, verlieren die Blätter ihre schöne grüne Farbe und werden grau und das sieht nicht gut aus.

Zum Anrichten die Zucchinijulienne in die Tellermitte geben, je Teller 3 Tomaten und 6 Kartoffelkugeln darum verteilen und etwas von dem Tomatensud um das Gemüse verteilen. Die Muschel auf die Zucchinijulienne setzen und sofort servieren.

IMG_3227 499 IMG_3226 499 IMG_6448 499 IMG_7991 499 dpi IMG_8352 499 dpi

Jakobsmuschel im Baconmantel auf Zucchinijulienne mit Schmortomaten und Bratkartoffeln, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

2 Kommentare

  1. Avatar
    Robert_3 /

    Guten Morgen Schrat,

    gestern Abend hab ich dieses Rezept zubereitet.
    Kurzum: echt toll!!! Auch sehr schön für Gäste!

    Wahnsinn, was die Zucchini für einen tollen Geschmack hatten!
    Bei den Tomaten war ich mir nicht sicher wie Du dies gemeint hattest. Den bei geschlossenen Topf köcheln!? Ohne Zugabe von Flüssigkeit?! Aus diesem Grunde habe ich einfach die Tomaten mit den Zutaten in köchelndes Wasser gegeben.
    Ich finde den Zahnstocher kann man sich sparen, wenn man eng wickelt.
    Hatte normale Bratkartoffenln dazu. Werde aber beim nächsten Mal Deine Variante testen. Muß mir dann aber erst einen Kugelausstecher besorgen.

    Kann nur sagen: Leute macht dieses Gericht auch! Es lohnt sich!

    Es grüßt aus Bayern,
    Robert_3

    GD Star Rating
    loading...
  2. Schrat
    Schrat /

    Hallo Robert,
    danke für deine Rückmeldung. Die Tomaten garen in 3 EL Olivenöl, das reicht dicke. Wenn sie beim Kochen platzen, geben sie ihren Saft an das Öl ab. Wenn die Tomaten dann verteilt sind, den Sud mit einem Schneebesen aufschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ist eine ganz tolle und schlanke Sauce, die auch zu fast jedem anderen Gericht gut serviert werden kann.
    Viele Grüße
    Schrat

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.