Lachsschnitte auf Zucchini-Radieschen-Julienne und Spitzpaprika

GD Star Rating
loading...
IMG_8411 499
Zutaten für 2 Personen:

2 Lachsstücke ohne Haut je ca. 125 g
1 Blatt Backpapier
1 Zucchino
3 große Radieschen
5 Spitzpaprika
Olivenöl
Paprikapulver, edelsüß
Salz
Pfeffer
Zucchino, Radieschen und Paprika waschen und trocknen.

Bei den Paprika den Stielansatz wegschneiden und sie längs halbieren. Fruchtfleisch und Kerne entfernen. Paprikahälften auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Das Blech in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene schieben und den Ofen auf 160° Umluft einstellen. Nach etwa 30 Minuten ist das Gemüse gar.

Zucchino und Radieschen durch eine Juliennereibe schieben und gesondert auf zwei Tellern zwischenparken. Dieses Gemüse wird zuletzt zubereitet, da es in fünf Minuten gar ist.

Bei dem Lachstranchen auf der Hautseite die grau-braunen Stellen vorsichtig wegschneiden, denn die sind tranig. Tranchen mit Salz und Pfeffer würzen. Hier sind natürlich auch gut andere Gewürze möglich, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Lecker ist z.B.  auch eine Senf-Dill-Mischung, mit der die Fischstücke vor der Garung bepinselt werden.

Um den Fisch fettfrei zu garen, wird die Pfanne mit einem Bogen Backpapier ausgelegt und die Lachsschnitten von beiden Seiten darauf bei mittlerer Hitze gegart. Hierbei sollte man den Garprozess an den Seiten beobachten, wie das rosafarbene Fleisch durch die Hitzeeinwirkung langsam hell wird. Sobald die Tranchen zu einem Drittel gegart sind, Stücke wenden und die andere Seite zu einem Drittel garen. Somit ist der Fisch nicht ganz durchgegart und sein Fleisch bleibt saftig und lecker. Dieser Bratvorgang dauert insgesamt etwa 10 Minuten.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen unter Wenden etwa fünf Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Zuletzt die Radieschenstreifen zufügen und durchmischen. Sie sollen nur erhitzt aber nicht gegart werden, damit sie knackig bleiben.

Dies ist trotz des fettreichen Fischfleisches ein Gericht zum Abnehmen, da nur Gemüse und keine kohlenhydrathaltigen Beilagen vorgesehen sind.

IMG_8406 499 IMG_8405 499 IMG_8404 499IMG_8408 499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.