Rotbarschloin und Jakobsmuscheln mit Bärlauchspagetti, Paprika und Salicorne

GD Star Rating
loading...
IMG_2770 499 dpi
Zutaten für 2 Personen:

240 g Rotbarsch-Rückenfilet
4 Jakobsmuschelnüsschen
1 Paprika, rot
80 g Salicorne (Queller)
80 g Spagetti
Olivenöl
Butter
2 Zwiebäcke, püriert
Salz + Pfeffer
2 EL Bärlauchpesto *

Von den Quellern die dunklen Stellen entfernen und sie in klarem Wasser 30 Minuten wässern. Anschließend gut abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trocknen. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, die Salicorne etwa eine Minute darin frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Paprika sehr fein würfeln und in etwas Olivenöl ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Spagetti nach Packungsvorschrift garen, abgießen und mit dem Pesto vermischen.

Fischfilet salzen und mit der Hautseite in das Zwiebackmehl drücken. Mit dieser Seite in einem Gemisch aus Olivenöl und Butter braten, bis das Filet an den Seiten etwa zur Hälfte durchgegart ist. Herdplatte ausstellen, Filet wenden und gar ziehen lassen.

Muscheln mit Öl bepinseln und in einer Grillpfanne etwa 2 Minuten anbraten. Platte ausstellen, Nüsschen wenden und so weit gar ziehen lassen, dass sie noch einen glasigen Kern haben.

* Rezept siehe “Schrats Bärlauchpesto”

IMG_2763 499 IMG_2768 499

Rotbarschloin und Jakobsmuscheln mit Bärlauchspagetti, Paprika und Salicorne, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.