Konfierter Kingklip mit Bärlauchpesto an Spagetti, Tomaten und gebratenem Spargel

GD Star Rating
loading...
IMG_2539 499
Zutaten für 2 Personen:

400 g Kingklipfilet
500 ml Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
10 g Ingwer in Scheiben
4 Knoblauchzehen, halbiert
8 Stangen Spargel
8 Cherrytomaten
150 g Spagetti
3 EL Bärlauchpesto *
Salz
Pfeffer

Konfieren ist das Garen in Fett bzw. Öl. Um es für dieses Gericht  zu aromatisieren, Thymian, Rosmarin, Ingwer und Knoblauch hinein geben und alles bei geringer Hitze etwa 20 Minuten leicht  köcheln lassen. Die Kräuterzweige sollen dabei nicht verbrennen und der Knoblauch nur braun, aber nicht schwarz werden. Das so aromatisierte Öl durch ein Haarsieb in einen passenden Topf passieren, in dem später Fischstücke und Tomaten für die Garung genug Platz haben.

Spargel schälen, dabei dicke Stangen längs halbieren. Spargel und 2 EL Gewürzöl in eine Pfanne geben, Stangen mit Puderzucker bestäuben, etwas salzen und das Gemüse bei geringer Hitze etwa 20 Minuten garen. Hin und wieder wenden. Der Spargel sollte beim Servieren nicht zu weich sein.

Fischfilet in Portionsstücke schneiden. Kräuteröl bis knapp unter den Siedepunkt (etwa 90°) erhitzen, dann Herdplatte ausstellen. Fisch und Tomaten hinein geben und im geschlossenen Topf etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Parallel dazu die Spagetti nach Packungsanweisung kochen, abgießen und mit 2 EL Pesto mischen.

Fischfilet auf die Teller geben, mit etwas Pesto beträufeln, salzen, Spagetti zur Rolle eingedreht daneben platzieren und den Spargel mit den Tomaten auf dem Gericht verteilen.

Das Öl vom konfieren durch ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Haarsieb filtern und im Kühlschrank aufbewahren. Es hält sich etwa 3 Wochen und kann, mit frischen Kräutern versehen, wieder verwendet werden.

* Siehe Rezept „Schrats Bärlauchpesto“ unter Verschiedenes.

IMG_2534 499

 

Konfierter Kingklip mit Bärlauchpesto an Spagetti, Tomaten und gebratenem Spargel, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

1 Kommentar

  1. Avatar

    Super lecker!!!

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.