Lammkeulenscheiben mit gebackenem Fenchel

GD Star Rating
loading...
IMG_2865 499
Zutaten für 2 Personen:

2 Lammkeulenscheiben (je 1,5 cm dick und etwa 200 g schwer)
3 Fenchelknollen
½ TL Fenchelsamen
6 Wacholderbeeren
3 EL Olivenöl
1 Zitrone (Saft und Abrieb)
1 EL Butterschmalz
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker

Fleisch auf dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annehmen kann.

Backofen auf 190° vorheizen.

Von den Fenchelknollen das untere Ende und die Stiele abschneiden sowie die dicke äußere Schicht entfernen. Das Grün aussortieren, es dient später zur Deko. Die Knolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese nebeneinander in eine feuerfeste Form oder auf ein Backblech legen. Olivenöl und Fenchelsamen darüber verteilen sowie die Wacholderbeeren, die vorher leicht gemörsert oder mit einem Messer zerdrückt wurden. Gemüse salzen und pfeffern und in den Backofen schieben.

Der Fenchel muss etwa 30 – 40 Minuten garen, bis er weich ist und eine schöne braune Farbe angenommen hat. Dabei aber aufpassen, dass er nicht verbrennt und zu dunkel wird. Sobald er  aus dem Ofen kommt, den Zitronenabrieb, einige Spritzer Zitronensaft und eine Prise Zucker darüber verteilen.

1 EL Butterschmalz in einer unbeschichteten Edelstahlpfanne bei großer Hitze schmelzen. Lammkeulenscheiben salzen und von jeder Seite etwa 1 ½ Minuten braten. Anschließend die Pfanne von der Platte nehmen, schließen und das Fleisch noch 5 Minuten ruhen lassen, damit der Saft sich in dem Fleisch wieder verteilen kann.

Die Bratzeit hängt von der Dicke der Koteletts ab. Man rechnet pro cm Fleischdicke 1 Minute für jede Seite.

Zum Anrichten die Fenchelscheiben nebeneinander auf die Teller geben und die Fleischscheibe daneben setzen. Alles mit gehacktem Fenchelgrün bestreuen. Bei mir gab es als zusätzliche Beilage gebratene Spätzle dazu.

IMG_2855 499 IMG_2863 499 IMG_2867 499

Lammkeulenscheiben mit gebackenem Fenchel, 1.0 out of 10 based on 1 rating

2 Kommentare

  1. Eva Line /

    Lieber Schrat!
    Dieses Rezept musste ich ausprobieren: Fenchel mit Wacholderbeeren… Das Gemüse schmeckte uns sehr gut, brauchte wie beschrieben seine Zeit im Backofen. Kurzgebratenes Lamm mariniere ich immer vorher in Olivenöl, Knoblauch, frisch gehacktem Rosmarin und Salz und Pfeffer. Als Trennköstler brauchten wir keine Beilage.Bei Chefkoch.de hätten wir Ihnen 4-5 Sternchen geschenkt….

    GD Star Rating
    loading...
  2. Schrat
    Schrat /

    Hallo Eva,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat.
    Bei Chefkoch veröffentliche ich seit 2010 keine Rezepte mehr, deshalb ist dieses dort auch nicht vertreten.
    Viele Grüße
    Schrat

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This