Maishähnchenbrust mit Gemüseperlen, Spinat und Belugalinsen in Champagnerschaum

GD Star Rating
loading...
IMG_0088 499 dpi
Zutaten für 2 Personen:

2 Hähnchenbrüste mit Haut, je ca. 230 g
2 Möhren
1 Zucchini
1 Kohlrabi
200 g Spinat, geputzt
3 EL Belugalinsen
Rapskernöl mit Butteraroma
Butter
Pfeffer + Salz
Zucker

Für den Champagnerschaum:
125 ml Geflügelfond
125 ml Champagner oder guten Sekt
100 ml Sahne
100 ml Sahne geschlagen
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 TL Butter
Salz
Zucker

Möhren und Kohlrabi schälen, Zucchini waschen und mit einem Kugelausstecher (15 mm) Perlen aus dem Gemüse schälen. Spinatblätter von den Stielen befreien, gründlich waschen und trocken schleudern.

Hähnchenbrüste mit Pfeffer und Salz würzen und in Rapsöl von beiden Seiten insgesamt etwa 10 Minuten anbraten. Pfanne für 25 Minuten in den auf 80° vorgeheizten Backofen (Ober – und Unterhitze) stellen.

Linsen mit Wasser aufsetzen und in 25-30 Minuten gar kochen. Abgießen, 1 TL Butter unterrühren und mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Für den Champagnerschaum die Butter in einer Stielkasserolle schmelzen und die Schalottenwürfel farblos darin anschwitzen. Mit Geflügelfond, Champagner und der flüssigen Sahne auffüllen, alles auf die Hälfte reduzieren und mit Salz und Zucker abschmecken. Durch ein Haarsieb passieren und vor dem Anrichten mit der geschlagenen Sahne und dem Pürierstab aufschäumen.

Die Gemüseperlen in 1 EL geschmolzener Butter unter Zugabe von 2 EL Wasser bei geringer Hitze kochen. Mit Salz und Zucker würzen. Wenn das Wasser verkocht ist, sind die Perlen bissfest gar.

Spinat in 1 EL geschmolzener Butter anziehen lassen, bis er zusammengefallen ist. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen.

Hähnchenbrüste auf die Teller geben und den Spinat mit den Gemüseperlen und den Linsen darum verteilen. Mit der aufgeschäumten Champagnersauce überziehen und sofort servieren.

IMG_0064 499 IMG_0067 499 IMG_0075 499 IMG_0079 499 dpi IMG_0083 499 dpi

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This