Gefüllte Hähnchenschenkel auf Buchweizengemüse

GD Star Rating
loading...
IMG_5445 499
Zutaten für 2 Personen:

2 Hähnchenschenkel
80 g Mett (als Füllung)
1 Schalotte, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL Olivenöl
Alufolie

Für das Buchweizengemüse:
1 Tasse Buchweizen
2 Tassen Hühnerbrühe
30 g Pancetta (ital. Kräuterspeck), fein gewürfelt
1 Zwiebel
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
½ Kohlrabi
1 Paprikaschote, rot
1 EL Nussbutter
Salz
Pfeffer

Zunächst die Oberschenkelknochen der Keulen mit einem scharfen Messer frei schaben, den Knochen im Gelenk durchtrennen und entsorgen. Das Mett mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln vermischen, auf die Oberschenkel verteilen, Fleisch zusammenklappen und wie einen Bonbon in Alufolie einwickeln.

In einem Topf mit gesalzenem Wasser die verpackten Schenkel 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Keulen herausfischen, etwas abkühlen lassen und auspacken. Mit Küchenkrepp trocknen und in Olivenöl bei mittlerer Hitze ringsherum braun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Pfanne in den auf 60° vorgeheizten Backofen 15 Minuten ruhen lassen.

Für das Buchweizenrisotto das Gemüse fein würfeln. Buchweizen mit Wasser gut durchspülen, bis das Wasser klar bleibt. In der Brühe 10 Minuten köcheln lassen, dann den Herd ausstellen und den Buchweizen im geschlossenen Topf 45 Minuten quellen lassen. Buchweizen durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

Pancettawürfel in einer beschichteten Pfanne auslassen, Zwiebel kurz glasig anschwitzen, dann das restliche Gemüse zufügen und es bei geringer Hitze ca. 15 Minuten braten. Es soll dabei nicht zu weich werden, sondern noch „Biss“ behalten. Buchweizen dazu geben, gut durchmischen und die Nussbutter darauf schmelzen lassen. Nochmals alles gut durchmischen und dabei mit Pfeffer und Salz würzen.

Buchweizengemüse in die Tellermitte geben, die gefüllten Schenkel schräg aufschneiden und darauf setzen.

IMG_5436 499 IMG_5442 499 IMG_5449 499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This