Sockeyelachs auf Wirsing mit Schmortomaten und Salicorne

GD Star Rating
loading...
Zutaten für 2 Personen:

2 Filets je 150-200 g vom Sockeye oder Rotlachs
½ Kopf Wirsing (ca.)
20 Kirschtomaten
100 g Salicorne (auch Passepierre-Algen oder Queller genannt)
Olivenöl
1 TL Kümmel, gemahlen
Pfeffer
Salz
Grobes Meersalz
1 Prise Zucker

Sockeye oder Rotlachs ist ein Pazifiklachs. Sein Fleisch ist intensiv rot und vergleichsweise mager und sehr angenehm im Geschmack. Das rechtfertigt auch seinen vergleichsweise hohen Preis.

Blätter vom Wirsingkopf abstreifen, Mittelrippe entfernen und die Blätter in Streifen schneiden. Ca. 15 Minuten in etwas Olivenöl braten, mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Dabei häufiger wenden. Der Kohl sollte danach weder zu weich noch zu hart sein, aber noch leichten „Biss“ behalten.

Tomaten in 3 EL Olivenöl bei geschlossenem Topf und mittlerer Hitze schmoren, bis sie aufplatzen und ihren Saft an das Öl abgeben. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und kurz durchrühren.

Salicorne eine Viertelstunde wässern. Anschließend gut trocknen und in heißem Olivenöl schwenken, aber nicht zu lange, denn sonst werden die Algen schwarz.

Lachsfilets sehr kurz von beiden Seiten in heißem Öl anbraten, dann herausnehmen, kurz ruhen lassen und mit grobem Meersalz würzen. Es sollte im Kern noch roh sein, denn so ist es am saftigsten und intensiv im Geschmack.

Zum Anrichten ein Kohlbett auf dem Teller machen und das Lachsfilet darauf setzen. Daneben die Schmortomaten und alles mit den Algen bestreuen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This