Skreiloin auf Babyspinat mit Möhren und Kartoffel-Bottarga-Stampf

GD Star Rating
loading...
Zutaten für 2 Personen

500 g Skrei-Rückenfilet ohne Haut
2 EL Panko (asiatisches Paniermehl)
200 g Babyspinat
3 Möhren
350 g Kartoffeln
Bottarga, gerieben
Milch
Butter
Salz
Pfeffer
Muskat

Kartoffeln garen, stampfen und so viel Milch unterrühren bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Jeweils einen EL Butter und geriebenen Bottarga unterrühren und abschmecken. Bottarga ist der gesalzene und getrocknete Rogen der Meeräsche, eine Spezialität von Sardinien. Dadurch bekommt das Püree eine würzige Note, die gut zu diesem Gericht passt.

Möhren schälen, klein würfeln und 1-2 Minuten in kochendem leicht gesalzenem Wasser blanchieren. Eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Spinat waschen und trocken schleudern. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen, den Spinat zufügen und unter Rühren zusammenfallen lassen. Das dauert etwa eine Minute. Möhrenwürfel zufügen und das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Fischfilet halbieren, Hautseite salzen und in Panko drücken, so dass die Seite leicht paniert ist. Die andere Seite des Filets bleibt unpaniert und wird nur etwas gesalzen. Butter in einer Pfanne zerlassen und den Fisch bei mittlerer Temperatur auf der panierten Seite braten und zwar so lange, bis das zunächst glasige Fleisch bis fast nach oben weiß und damit gar geworden ist. Filets wenden und noch etwa eine Minute auf ausgestellter Platte ruhen lassen. Die gesamte Garzeit richtet sich nach der Dicke der Filets und dauert etwa 8-12 Minuten.

Zum Anrichten das Spinat-Mohren-Gemüse auf Teller geben und das Fischfilet darauf setzen. Das Püree daneben platzieren.

Skreiloin auf Babyspinat mit Möhren und Kartoffel-Bottarga-Stampf, 8.5 out of 10 based on 2 ratings

1 Kommentar

  1. Eine raffinierte Idee mit dem Bottarga ambra (dem würzigen Bottarga) das Kartoffelpüree zu verfeinern. Das wird am Wochenende gleich nachgekocht. Vielen Dank für die leckere Anregung.

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This