Seeteufel trifft Miesmuschel auf Fregula-Sarda-Risotto

GD Star Rating
loading...
img_0791-499
Zutaten für 2 Personen:

300 g Seeteufelfilet
20 ausgelöste, gekochte Miesmuscheln
150 g Fregula Sarda Fina
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 rote Spitzpaprika
1 Stange Lauch
1 Peperoni
1 Möhre
80 ml weißen Portwein
ca. 300 ml Brühe
Olivenöl
Butter
Salz
Pfeffer

Für das Risotto das Gemüse sehr klein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf zerlassen, Schalotte und Knoblauch glasig darin anschwitzen. Fregula Sarda zufügen und unter Rühren ebenfalls anbraten. Mit Portwein ablöschen, etwas einkochen lassen, dann die Hälfte der Brühe dazu gießen. Restliches Gemüse in den Topf geben, aufkochen und anschließend bei geringer Hitze köcheln lassen. Hin und wieder umrühren und bei Bedarf noch etwas Brühe nachgießen. aufpassen, dass nichts anbrennt. Nach etwa 20 Minuten ist das Risotto fertig. Evtl. etwas gemahlenen Pfeffer einrühren, Salz wird wohl nicht nötig sein, denn das bringt die Brühe schon mit.

Für den Fisch Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Seeteufelfilets salzen und rundum kurz scharf anbraten. Hitze herunterstellen und den Fisch durch mehrmaliges Wenden goldgelb braten. 1 EL Butter neben dem Filet schmelzen und es damit beträufeln. Die Pfanne für 15 Minuten in den auf 160° Umluft vorgeheizten Backofen schieben. Kurz vor Ende der Garzeit das Muschelfleisch zum Erhitzen mit in die Pfanne geben. Der Fisch sollte innen noch schön saftig sein.

Zum Anrichten das Risotto in die Tellermitte geben, das Seeteufelfilet darauf setzen und die Muscheln darum verteilen.

 

img_0769-499 img_0777-499 img_0780-499 img_0782-499 img_0776-499 img_0781-499 img_0783-499 img_0787-499 img_0797-499

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This