Tunfischsteak mit pikantem Rhabarbergelee auf Schinken, Bohnen und Salat

GD Star Rating
loading...
IMG_6575 499 dpi
Zutaten für 2 Personen:

2 Tunfischsteaks, je ca. 160 g
4 EL Rhabarbergelee *
200 g Dicke Bohnen (TK)
50 g Schinkenwürfel
½  Kopfsalatherz
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
2 TL Butter
1 TL Mehl
60 ml Wermut, trocken (Noilly Prat)
60 ml Sahne, geschlagen
1 EL Schnittlauchröllchen
1 Prise Zucker
Salz + Pfeffer

Salatblätter waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. TK-Bohnen mit kaltem Wasser aufsetzen. Sobald es kocht, die Bohnen durch ein Sieb abgießen, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Bohnenkerne aus der Hülse drücken. Das ist zwar etwas zeitaufwendig, verwöhnt aber später mit einem feineren Geschmack.

In einer Stielkasserolle die Butter schmelzen, Schinken, Schalotte und Knoblauch darin anschwitzen. Anschließend die Bohnen zufügen, kurz mitschwitzen, mit dem Mehl bestäuben und mit Wein ablöschen. Zwei Minuten leicht köcheln lassen, vom Herd nehmen und Salatstreifen, Schnittlauchröllchen und die Schlagsahne unterrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tunfischsteaks mit Öl einpinseln und in einer heißen Grillpfanne je nach Dicke von jeder Seite etwa 30-45 Sekunden scharf anbraten und Pfanne von der Platte nehmen. Jetzt etwas salzen. Das Fleisch sollte in der Mitte glasig bleiben.

Zum Anrichten das Schinkengemüse in die Tellermitte geben und das Tunfischsteak darauf setzen. Je Teller 2 EL Rhabarbergelee daneben platzieren.

Als weitere Sättigungsbeilage passt ein Kartoffelstroh sehr gut dazu. Dafür 2 geschälte Kartoffeln durch eine Juliennereibe drücken, so dass feine Streifen entstehen. Wer solch ein Gerät nicht hat, schneidet die Kartoffeln mit der Aufschnittmaschine oder einem großen Messer in 2 mm dicke Scheiben und schneidet sie anschließen in dünne Streifen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelstreifen goldgelb darin ausbraten. Zum Schluss etwas salzen.

* Siehe mein Rezept „Pikantes Rhabarbergelee“.

IMG_6554 499 IMG_6561 499 IMG_6569 499 IMG_6591 499 dpi

2 Kommentare

  1. Gisela /

    In dem Rezept wird auf ein weiteres Rezept verwiesen: Pikantes Rhabarbergelee. Leider kann ich dieses Rezept nicht finden.
    beste Grüße
    Gisela

    GD Star Rating
    loading...
  2. Schrat
    Schrat /

    Hallo Gisela,
    vielen Dank für deinen Kommentar mit dem Hinweis auf das fehlende Rhabarbergelee.
    Ich habe das Rezept inzwischen reingestellt und du kannst es dir ansehen.
    Viele Grüße
    Schrat

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This