Pimientos de Padrón mit marinierten Hühnchenbruststreifen

GD Star Rating
loading...
Zutaten für 2 Personen:

600 g Pimientos de Padron (kleine Bratpaprika)
4 Lauchzwiebeln
Olivenöl
Grobes Meersalz

2 Hühnchenbrüste (je 180 – 200 g)
1 EL Erdnussöl
1 EL Sesamöl aus gerösteter Saat

Für die Marinade:
3 EL Teriyakisauce
2 EL Oystersauce
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 grüne Peperoni, entkernt und fein gehackt
1 rote Peperoni, entkernt und fein gehackt

Hühnchenbrüste in sehr feine Scheiben oder Streifen schneiden. Das Fleisch mit Peperoni,  gepresstem Knoblauch und den beiden Saucen marinieren. Mindestens eine Stunde oder auch über Nacht im Kühlschrank parken. Hin und wieder durchmischen.

Pimientos waschen, trocknen und die Stiele kürzen, damit sie beim Braten etwas an Sperrigkeit verlieren. Lauchzwiebeln schräg in Rauten schneiden.

Für die Zubereitung das Erdnussöl in einem Wok (Pfanne geht auch) erhitzen und das marinierte Fleisch unter ständigem Rühren anbraten, Sesamöl zufügen und weiter Rühren bis keine rohen Stellen am Fleisch mehr sichtbar sind. Das dauert insgesamt etwa 2 Minuten. Fleisch aus dem Wok nehmen, in einer weiteren Pfanne oder Topf parken und auf dem Herd bei kleinster Hitze warm halten. Dabei abschmecken ob noch mit Salz oder Pfeffer nachgewürzt werden muss.

Im Wok jetzt das Olivenöl erhitzen und die Pimientos unter ständigem Wenden anbraten. Sobald die ersten Bratspuren sichtbar werden, die Lauchzwiebeln zufügen und alles weiter durchrühren. Nach etwa 5 Minuten ist das Gemüse fertig. Jetzt kann es mit grobem Meersalz gewürzt werden.

Zum Anrichten das Gemüse in die Tellermitte geben und das warm gehaltne Fleisch ringsum verteilen.

Dies ist ein sommerliches Low-Carb-Gericht, das durch das Weglassen von Kohlehydraten gut zum Abnehmen geeignet.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This